Miteinander Gemeinde leiten.

Miteinander Gemeinde leiten. Darum geht es im Kirchenvorstand. Er ist eine evangelische Spezialität, denn in ihm beraten und entscheiden gewählte und berufene Ehrenamtliche gemeinsam mit Pfarrerinnen und Pfarrern auf Augenhöhe. In rund 1500 bayerischen evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden mit rund 12.000 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern lenken sie die Geschicke der Ortsgemeinde und beteiligen sich an der Leitung der Kirche.
Diese Seite liefert Basisinformationen zur Kirchenvorstandsarbeit und unser Kirchenvorstand-Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

 

Aktuelles aus der Kirchenvorstandsarbeit

LStP
Bildrechte: ELKB

Konzepte und Verteilungsbeschlüsse im Dekanatsbezirk sind geschrieben und beschlossen. Sie werden die Kirche vor Ort verändern und weiterentwickeln, werden Schwerpunkte setzen und anderes weglassen.

Nun geht es in die Umsetzungsphase und es wird konkret und spürbar. Aber wie soll das werden? Dazu gibt es Workshops für gemischte Gruppen aus den Dekanatsbezirken im März und Juni 2022.

Zu Informationen und Anmeldung hier:

Symbolbild: Supervision
Bildrechte: Amt für Gemeindedienst

Damit bekommen ehrenamtlich engagierte Mitarbeitende der Landeskirche ein wichtiges und sinnvolles Unterstützungsangebot, das bisher überwiegend den hauptberuflich Tätigen vorbehalten war:

Das eigene Engagement und die Zusammenarbeit mit anderen reflektieren, schwierige Situationen miteinander teilen und aus verschiedenen Perspektiven betrachten, die Sichtweisen und Blickrichtungen anderer nutzen und damit eigene Ideen und Lösungen entwickeln.

Es sind alle Themen willkommen, die Sie im Zusammenhang mit Ihrem Ehrenamt beschäftigen, zum Beispiel:

Symbolbild: Tagung
Bildrechte: afg Amt für Gemeindedienst

Was? Schon? Sechs Jahre KV-Periode erscheinen wie eine kleine Ewigkeit, trotzdem ist die Halbzeit schnell gekommen.

Zeit für eine Zwischenbilanz

  • als Klausur Ihres KV mit Begleitung durch Gemeindeberatung oder Kirchenvorstandsfachbegleitung oder
  • gemeinsam mit anderen KVs auf dem Seminar „Halbzeit im KV“ vom 4.-6. März 2022 in Heilsbronn.

Im Idealfall…

Symbolbild: Sprechstunde Kirchenvorstand
Bildrechte: Amt für Gemeindedienst
Die Idee stammt aus den Tagungen für Vertrauensleute im Februar und März 2021. „Gemeinde leiten in anderen Zeiten ... in, mit, trotz, nach der Krise“ – so der Titel. Im Gespräch mit den Regionalbischöfen und Regionalbischöfinnen, den Synodalen und im kollegialen Austausch der Vertrauensleute waren die Themen Landestellenplanung, Personalentwicklung, Immobilien und Zukunft des Ehrenamtes die Schwerpunkte. Genug Stoff um darüber und über ganz andere Themen ins Gespräch zu kommen und sich wertvolle Tipps zu holen.